Die Arbeitswelt der Zukunft

Heute haben wir uns im Rahmen des Digital Open Space der iRooms Akademie zu einer Session getroffen, in der wir einen Blick in die Zukunft der Arbeitswelt wagen wollten.

Herausgekommen ist eine tiefgreifende und inspirierende Zusammenstellung von Themen, die uns alle am Herzen lagen, nicht nur in Sachen Arbeitswelt, sondern insbesondere auch mit dem Blick auf unsere Gesellschaft, unserem Miteinander und natürlich einer gehörigen Portion Digitalisierung.

Getroffen haben wir uns in den digitalen Räumen der iRooms-Akademie.de

Dort finden wie bei einem BarCamp oder OpenSpace ständig digitale Sessions zu verschiedenen Themen statt. Die heutige Session trug dabei den Titel „Die Zukunft der Arbeitswelt“ Aus den über 70 Kommunikationstools der Akademie haben wir den 10 JahresForecast genutzt, eine Methode des „Institute for the future“, einem Ableger der Stanford University im Silikon Valley. Bei der Methodik überlegt man sich in mehreren Iterationen potenzielle Zukunftsszenarien (Das sind in der unteren Ergebnis Grafik die grünen Bubbles)

Diese werden besprochen, vertieft und in einer weiteren Runde ergänzt. Im Anschluss daran werden Rückschlüsse und Handlungsfelder erarbeitet (Das sind die blauen Bubbles) in denen kurz skizziert wird, wie wir diesen Blitzlichtern der Zukunft begegnen können.

Nach dieser hoch intensiven Session hatten wir in nur 90 Minuten eine hohe Ideendichte und Konzentration und zum Schluss konkrete Ideen zum Handeln im Jetzt und das alles in digital.

Ein Teilgeber Feedback zu Session:

Mir war zuvor nicht bewusst, worauf ich mich einlasse und bin sowohl über die perfekte Technik, die interessanten Teilnehmer und das herausfordernde Thema hoch erfreut. Danke, dass ich daran teilhaben durfte. 

Vielleicht habt Ihr Lust mal selber eine Session im Digital Open Space – always on anzubieten oder an einer der vielen Sessions teilzunehmen. Sprecht mich einfach an.

Herzliche Grüße Robert Vogel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.